/ AKTUELLES / Bericht: Synergieteff Volksbank /
ZURÜCK

29. M? 2017


Bericht: Synergieteff Volksbank




Beim 23. Synergie Treff beweist Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar eG ihren Weitblick

Die Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar war Gastgeber des 23. PROTUT Synergie Treffs: Die rund 120 Gäste erfuhren in lockerer Atmosphäre Einiges über Gründe und Vorteile der erst kürzlich vollzogenen Fusion der Volksbanken Donau-Neckar und Schwarzwald-Neckar in Schramberg. Als Tandempartner stellte sich das noch junge Tuttlinger Fachgeschäft, Römer Spitzentee, vor.

Der 23. Synergie Treff war gleichzeitig der letzte, den Vorstandsmitglied Michael Rosa in dieser Funktion mit seiner Begrüßungsrede eröffnete: Es war mir 23 Mal Ehre und Freude, hier vor Ihnen zu stehen, bedankte er sich bei den Mitgliedern und Gästen. Und noch einmal betonte er die Bedeutung des Wirtschafts- und Hochschulstandorts Tuttlingen und damit die Wichtigkeit, die Attraktivität der Innenstadt durch die aktuellen Sanierungsmaßnahmen zu erhöhen. Immerhin bestätige die Zentralitätskennziffer von 144,2 eine hohe Kaufkraft mehr als 60 Prozent davon kämen von außen. Wesentlicher Faktor dabei seien auch die Verkaufsoffenen Sonntage: Rosas Dank ging daher an den Gemeinderat für die Genehmigung der beiden Kaufsonntage.

Ausdrücklich dankte Rosa Gerd Rettkowski, Führungskraft der Volksbank, für die Organisation der PROTUT Ausbildungsbörse in der Tuttlinger Stadthalle: Es ist ein Mega Event geworden. Zum Schluss lud Rosa die Mitglieder von PROTUT zur Mitgliederversammlung am 26. April 19 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus ein: Sie können beruhigt kommen, denn für jede vakante Position gibt es einen qualifizierten Vorschlag- Auf jeden Fall wird PROTUT jünger werden.

Auch OB Michael Beck drückte seine Freude und Überraschung über das hervorragende Abschneiden Tuttlingens in Sachen Kaufkraft aus. Mit der Entwicklung von PROTUT in den letzten 8 Jahren hätte er nicht gerechnet, zumal der Verein 2009 quasi vor der Auflösung stand. Der Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar gratulierte er zur erfolgreichen Fusion. Damit sei sie anderen Banken einen Schritt voraus: Wir brauchen regionale Banken mit regionaler Verantwortung.

In lockerer Form präsentierte sich der Gastgeber: Im Interview mit Rolf Benzmann von Radio Sieben erklärte Vorstandsvorsitzender Jürgen Findeklee die Gründe für die gerade auch technisch abgeschlossene Fusion. Bei einem starken Wirtschaftswachstum in der Region seit 2008 mit Steigerungen von zehn bis 30 Prozent pro Jahr seien auch die Wünsche und Anforderungen der Kunden gestiegen: Wenn wir als regionale Bank nicht mitmachen können, sind wir draußen, erklärte er. Durch die Fusion seien die Kreditmöglichkeiten vergrößert worden, ebenso sei der Branchenmix durch die Verschmelzung mit dem Standort Schramberg verbessert worden.

Auch wenn mit dem Zinsgeschäft ein Ertragsfeld eingebrochen sei, werde nicht an den Kosten, vor allem bei den Mitarbeitern, gespart, versicherte er: Wir haben keine Kosten-, sondern eine Ertragsstrategie, so Findeklee. Man müsse neue Ertragsfelder suchen. Wie die aussehen, konnten die Besucher beim anschließenden Rundgang erfahren: Hier zeigten Mitarbeiter das Dienstleistungsspektrum und die Angebote der Bank rund um bargeldloses Zahlen, dem pay-direct-System, und Online-Banking für Firmen. Besonders beeindruckt zeigten sich die Gäste von den Leistungen im Auslandsgeschäft der Volksbank: Durch den Zusammenschluss mit fünf Volksbanken im Südwesten betreibt sie eine eigene Auslandsabteilung, das KompetenzCenter International. Die zehn Mitarbeiter betreuen auch größere Firmen und sind spezialisiert auf schwierige Märkte wie den Iran, Sudan oder Libyen, wie Leiterin Patrizia Melfi erklärte.

Für den Tandempartner stellte Dieter Römer das Angebot von Römer Spitzentee vor: Das Geschäft bereichert seit 2014 die Tuttlinger Innenstadt und bietet neben zahllosen Tees und Zubehör auch Geschenkartikel, Pralinen und seit Neuem sogar Espresso und Kaffee mit Tuttlinger Lable.

BU: Dieter Römer von Spitzentee bedankte sich gemeinsam mit PROTUT mit einem Präsentkorb bei den Gastgebern Frank-Karsten Willer, Rainer Fader (Vorstandsmitglieder der Volksbank) sowie Jürgen Findeklee (Vorstandsvorsitzender der Volksbank), auch Organisatorin Beate Schön, PROTUT-Vorstandsmitglied Michael Rosa, Katherine Römer und OB Michael Beck freuten sich über die gelungene Veranstaltung (Foto von links).
Fotos: PROTUT

Mit Ihrem Besuch akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies durch Dritte. Diese Cookies dienen dazu, Ihnen passende Inhalte und Anzeigen anzubieten, unseren Traffic auszuwerten und Daten über die Nutzung unserer Webseite mit unseren Partnern zu teilen. Mehr über die Verwendung von Cookies erfahren Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG
SCHLIESSEN